Gesund bleiben

Sie fühlen sich überlastet und zeigen erste Symptome wie Schlaflosigkeit, Stress oder Gereiztheit? Die Nutzung von Präventionsangeboten kann Ihnen dabei helfen, gesundheitliche Probleme konstruktiv anzugehen, sodass Sie den Berufsalltag wieder besser bewältigen können. Wir bieten Ihnen vertrauensvolle Unterstützung – natürlich bei ärztlicher Verschwiegenheit. 

Unser Präventionskonzept

Unser Präventionsteam unterstützt Sie bei der Bewältigung arbeitsbedingter gesundheitlicher Störungen. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Möglichkeiten einer gesundheitsbewussten Lebensführung sowie psychologische Hilfen zum Selbstmanagement. Wir helfen Ihnen, langfristig einen gesünderen Lebensstil zu verwirklichen und unterstützen Sie bei der Anpassung oder dem Erhalt Ihres Arbeitsplatzes. 

Wir beraten Sie gern

zentegra Klinik am Stadthafen
Zentrum für ambulante psychosomatische Rehabilitation

Alter Stadthafen 6
26122 Oldenburg

Für einen persönlichen Erstkontakt vereinbaren Sie gern einen Termin unter der Telefonnummer 0441-97213281. Ihre Ansprechpartnerin ist Sylvia Mönke-Liebig.

Unser Tipp

Nach § 14 Abs. 1 SGB VI stehen Ihnen medizinische Leistungen zur Sicherung der Erwerbsfähigkeit (Prävention) zu, wenn Sie erste gesundheitliche Beeinträchtigungen aufweisen, die die ausgeübte Beschäftigung gefährden. Wir unterstützen Sie dabei, beim Rentenversicherungsträger einen Antrag auf Präventionsleistungen zu stellen.

 

Ablauf der Prävention

Initialphase 
Ärztliche Abklärung, Beratung und Schulung im Bereich Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung, Dauer: drei bis fünf Tage 

Trainingsphase
Wöchentlich ein bis zwei berufsbegleitende Gruppensitzungen à 1,5 Std. über eine Dauer von drei bis sechs Monaten  

Festigung
Ein abschließender Festigungstag dient der Klärung noch offener Fragen