Gesunder Betrieb

Im betrieblichen Alltag kommt es immer wieder vor, dass Arbeitnehmer plötzlich auffällige Verhaltensweisen zeigen, die aber nicht gleich an eine gesundheitliche Störung denken lassen. Dazu gehören: verminderte Arbeitsleistung, Konzentrationsschwierigkeiten, höhere Fehler- oder Unfallraten oder häufiges Fehlen. Zu den Symptomen gehören auch Schwierigkeiten im Umgang mit anderen, Gereiztheit, Misstrauen, vermehrter Rückzug, Vernachlässigung von Körperpflege und Kleidung.

Unser Präventionsangebot für Arbeitgeber

Wir unterstützen Sie dabei, gefährdete Arbeitnehmer zu identifizieren und anzusprechen. Ihre Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit eines kurzen Aufenthaltes in unserer Präventionseinrichtung. Hier werden ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie ihre arbeitsbezogene Gesundheit möglichst frühzeitig sichern können.

Wir beraten Sie gern

zentegra Klinik am Stadthafen
Zentrum für ambulante psychosomatische Rehabilitation

Alter Stadthafen 6
26122 Oldenburg

Tel. 0441-97213281
Ihre Ansprechpartnerin ist Sylvia Mönke-Liebig.

Sie sollten tätig werden, wenn ein Mitarbeiter

 

  • seine Arbeitsleistung nicht (mehr) erbringen kann
  • regelmäßig und länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig ist
  • regelmäßig über gesundheitliche Störungen klagt, insbesondere über Schmerzen, Schlafstörungen, Magenbeschwerden  
  • durch sozialen Rückzug auffällt
  • zunehmend durch Unruhe, Ängste, Depressionen oder stressbedingte Störungen auffällt  
  • immer öfter von Überforderung spricht (Arbeitspensum, hohe Verantwortung)